MODEL MZ 6000 M2

Die MZ 6000-M2 ist eine neue Zapfsäulenserie mit einem neu entworfenen, kompakten Anzeigekopf, neuem Schlauchrückzug und einer praktischen Zapfpistolenhalterung. Die Zapfsäule dieser Generation wird vom neuen TCP/IP-kompatiblem T30 Rechner gesteuert. Sie kann über ein Netzwerk (Online) anhand des eingebauten IFSF TCP/IP, IFSF-LON oder des Scheidt & Bachmann V11 Protokolls, oder unvernetzt (Offline) gesteuert werden. Der robuste Rahmen garantiert die Langlebigkeit und Stabilität der Zapfsäule. Der Stahlrahmen und die Platten können je nach Wunsch des Kunden gefärbt werden. Die Frontenbleche und der Deckel des Hydraulik-Gehäuses sind für noch bessere Beständigkeit aus rostfreiem Stahl hergestellt. Die MZ 6000-M2 kann bis zu 5 verschiedene Produkte beinhalten.

Einfach in der Handhabung

Innovationen, die dem Tankstellenkunden die Benutzung erleichtern: der neue Schlauch mit 4,3 Meter Länge ist sehr einfach in der Handhabung. Fahrzeuge können von beiden Seiten betankt werden, der neue Schlauchrückzug ist eleganter denn je, was den Tankvorgang selbst erleichtert und zusätzlich eine einfachere Handhabung gewährleistet. Das neue Gestell und die Zapfsäulenhalterung stellen sicher, dass sich die Zapfpistole noch besser an ihren Platz einhängt. Dadurch wird die Gefahr von Unfällen, die dadurch entstehen, dass Zapfpistolen aus ihrer Halterung fallen, gemindert.



Technische Eigenschaften:

Pumpenleistung: 45, 75, 130 l/min

Medium: Benzin ( DIN 51600, DIN EN 228) Ethanolmischung ( DIN 51625 ) Diesel ( DIN EN 590 ) Biodiesel ( DIN 51606 ) Autogas LPG-GPL

Betriebsbedingungen: -30 bis +40 C

Messfehlertoleranz: +/-0,25% ( MID +/-0,5%)

Euro-Design-Gehäuse

Hydraulik: Monoblock MB80 für Abgaben 45, 75 und 130l/min, Vier-Kolben-Durchflussmesser mit integriertem Pulsgenerator in der Ausführung KM 250 (45l/min), KMO (75l/min) und KMI (130l/min)

Zapfschläuche und -pistolen: Elaflex

Elektroantrieb: Elektromotor 0,75 kW EExe II T1, T2, T3

Rechner: Elektronischer Rechner der neuesten Generation T-30.

Interne Kommunikation CAN-BUS

Verbindung: RS 485/V11, T02, IFSF TCP/IP, IFSF-LON, FA Liter Impuls

Starkstrommodul: L3/2, L5/2 mit Kontrolle des Motorantriebs, der elektromagnetischen Ventile und der Lichtanzeige

Displays: LED (hintergrundbeleuchteter LCD) programmierbar für 17 Ziffern: • 6 Stellen für die Gesamtpreis-Anzeige • 6 Stellen für die die Anzeige der abgegebenen Kraftstoffmenge • 5 Stellen für die Anzeige des Einzelpreises

Die Zapfpistolenhalterung (Frontenbleche) und der Deckel des Hydraulik-Gehäuses sind aus gemustertem Edelstahl hergestellt

Ausführung: Saug-, Druck- oder kombinierte Systeme (Saug- und Drucksystem im selben Hydraulik-Gehäuse)

Optional:

Elektronische Steuerungseinheit TST Electronic Vareco plus für die Steuerung des aktiven ökologischen Gasrückführsystems in Ausführung mit oder ohne automatischem Überwachungssystem und Selbstkalibrierung

Automatische Temperaturkompensation

Tastatur für die Voreingabe des Betrags

Signallampen (rot oder grün)

Verriegelung der Zapfventile (Zapfpistolen)

MODEL H

Hierbei handelt es sich um eine Zapfsäulenserie ohne gesondertem mechanischen Schlauchaufrollsystem. Die Zapfsäulen werden in den Kombinationen von 1-10 Zapfpistolen, bis zu maximal 5 Brennstoffarten, sowie als kombinierte Zapfsäulen für die Abgabe flüssiger Brennstoffe und Autogas LPG-GPL hergestellt. Die Hydrauliksysteme werden in Monoblock-Ausführung (MB 80) mit hoher Saugkraft hergestellt.



Technische Eigenschaften:

Pumpenleistung: 45, 75, 130 l/min

Medium: Benzin ( DIN 51600, DIN EN 228) Ethanolmischung ( DIN 51625 ) Diesel ( DIN EN 590 ) Biodiesel ( DIN 51606 ) Autogas LPG-GPL

Betriebsbedingungen: -30 bis +40 C

Messfehlertoleranz: +/-0,25% ( MID +/-0,5%)

Gehäuse: Euro Design, "H-LIGHT"-FORM

Hydraulik: Monoblock MB80 für Abgaben 45, 75 und 130l/min, Vier-Kolben-Durchflussmesser mit integriertem Pulsgenerator in der Ausführung KM 250 (45l/min), KMO (75l/min) und KMI (130l/min)

Zapfschläuche und -pistolen: Elaflex

Elektroantrieb: Elektromotor 0,75 kW EExe II T1, T2, T3

Rechner: Elektronischer S&B Rechner T-20 mit integriertem Netzteil, beziehungsweise Rechner der neuesten Generation T-30.

Interne Kommunikation CAN-BUS

Verbindung: RS 485/V11, T02, IFSF TCP/IP, IFSF-LON, FA Liter Impuls

Starkstrommodul: L3/2, L5/2 mit Kontrolle des Motorantriebs, der elektromagnetischen Ventile und der Lichtanzeige

Displays: LED (hintergrundbeleuchteter LCD) programmierbar für 17 Ziffern: • 6 Stellen für die Gesamtpreis-Anzeige • 6 Stellen für die die Anzeige der abgegebenen Kraftstoffmenge • 5 Stellen für die Anzeige des Einzelpreises

Die Zapfpistolenhalterung (Frontenbleche) und der Deckel des Hydraulik-Gehäuses sind aus gemustertem Edelstahl hergestellt

Ausführung: Saug-, Druck- oder kombinierte Systeme (Saug- und Drucksystem im selben Hydraulik-Gehäuse)

Optional:

Elektronische Steuerungseinheit TST Electronic Vareco plus für die Steuerung des aktiven ökologischen Gasrückführsystems in Ausführung mit oder ohne automatischem Überwachungssystem und Selbstkalibrierung

Automatische Temperaturkompensation

Tastatur für die Voreingabe des Betrags

Signallampen (rot oder grün)

Verriegelung der Zapfventile (Zapfpistolen)

MODELL MZ 7000 CLOU

DIE KLEINSTE TANKSTELLE DER WELT


Mit der neuen Generation der MZ 7000 CLOU-Zapfpistolen hat Scheidt&Bachmann ein Modular-Konzept in innovativem und modernem Design entwickelt. Die CLOU-Zapfsäule mit integriertem Tankstellen-Steuerungssystem kann die Steuerung der ganzen Tankstelle in Kombination mit der innovativen Multimedia-Technologie und integrierten Lösungen für Karten- oder Bargeldzahlung am Gerät selbst übernehmen.



Das neue gewagte Design ermöglichte eine Gliederung der Hydraulik-Komponenten und der Elektronik, welche den Zugang stark erleichtert und Platz für spätere Aufrüstungen bietet. Neben einem attraktiven Erscheinungsbild, erfüllt die CLOU gerade jene Anforderungen, die von Benutzern an eine Systemlösung gestellt werden, welche in ihrer Modularität völlig zukunftsorientiert ist und in ihrer Felxibilität zukünftige Aufrüstungen ermöglicht. Aus diesem Grunde können wir offen sagen, dass mit der Anwendung der CLOU Zapfsäulen die Zukunft Ihrer Investition gesichert ist.

Die Zapfsäulenserie MZ 7000 CLOU verfügt auch weiterhin über die bekannten S&B Eigenschaften in Qualität, sowie anhand des CAN-Busses über eine sichere Kommunikation der Gerätekomponenten untereinander. Sie bringt aber auch viel neues, um schon heute den Anforderungen von Morgen gerecht zu werden. Die möglichen Ausführungen umfassen 1 bis 5 Brennstoffarten, 1 bis 10 Zapfpistolen und kombinierte Zapfsäulen für die Abgabe von Flüssigbrennstoffen und Autogas LPG-GPL.



Die Serie CLOU ist für folgende Brennstoffe vorgesehen:

Benzin ( DIN 51600, DIN EN 228)

Ethanolmischung ( DIN 51625 )

Diesel ( DIN EN 590 )

Biodiesel ( DIN 51606 )

Autogas LPG-GPL

komprimiertes Erdgas (CNG)


Mit den Pumpenleistungen 45lit./min,75 lit./min und 130 lit./min, ihren verschiedenen Kombinationen, den Saug- oder Druckvarianten und deren Kombinationen, erfüllt die CLOU sicherlich alle Anforderungen, die in verschiedenen Situationen an der Tankstelle auftreten. Die Zapfsäulenserie CLOU bietet auch verschiedene Optionen: Multimedia-Ausführungen mit mehreren Ebenen, Kartenzahlung an der Zapfsäule (CRID) und pay@pump, Barzahlung, Überwachung des Gasrückführsystems, Tastaturen für die Voreingabe, Durchfluss-Auswahl und die gut bekannten bisherigen Optionen der S&B Zapfsäulen. Dies wiederum ermöglicht jedem Benutzer die Auswahl jenes Geräts, welches genau seinen heutigen Bedürfnissen entspricht und dabei die Möglichkeit zukünftiger Aufrüstungen offen hält.

Technische Eigenschaften:

Betriebsbedingungen: -30 bis +40 C

Messfehlertoleranz: +/-0,25% ( MID +/-0,5%)

Euro-Design-Gehäuse

Hydraulik: Monoblock MB80 für Abgaben 45, 75 und 130l/min, Vier-Kolben-Durchflussmesser mit integriertem Pulsgenerator in der Ausführung KM 250 (45l/min), KMO (75l/min) und KMI (130l/min)

Zapfschläuche und -pistolen: Elaflex

Elektroantrieb: Elektromotor 0,75 kw EExe II T1, T2, T3

Rechner: Elektronischer S&B Rechner T-20 mit integriertem Netzteil, beziehungsweise Rechner der neuesten Generation T-30.

Interne Kommunikation CAN-BUS

Verbindung: RS 485/V11, T02, IFSF TCP/IP, IFSF-LON, FA Liter Impuls

Starkstrommodul: L3/2, L5/2 mit Kontrolle des Motorantriebs, der elektromagnetischen Ventile und der Lichtanzeige

Displays: LED (hintergrundbeleuchteter LCD) programmierbar für 17 Ziffern:

• 6 Stellen für die Gesamtpreis-Anzeige

• 6 Stellen für die die Anzeige der abgegebenen Kraftstoffmenge

• 5 Stellen für die Anzeige des Einzelpreises

Die Zapfpistolenhalterung (Frontenbleche) und der Deckel des Hydraulik-Gehäuses sind aus gemustertem Edelstahl hergestellt

Ausführung: Saug-, Druck- oder kombinierte Systeme (Saug- und Drucksystem im selben Hydraulik-Gehäuse)

Optional:

Elektronische Steuerungseinheit TST Electronic Vareco plus für die Steuerung des aktiven ökologischen Gasrückführsystems in Ausführung mit oder ohne automatischem Überwachungssystem und Selbstkalibrierung

Automatische Temperaturkompensation

Tastatur für die Voreingabe des Betrags

Signallampen (rot oder grün)

Verriegelung der Zapfventile (Zapfpistolen)

MODELLE ZSM und ZS

Für alle Zapfsäulen der Serien ZSM und ZS gelten die gleichen technischen und funktionalen Eigenschaften wie für die Zapfsäulen der Serien MZ. Sie können auch in Druck-Ausführung hergestellt werden. Die Verwendung dieser rational ausgeführten Zapfsäulen liegt hauptsächlich in der Nutzung durch betriebsinterne Tankstellen, wie auch durch rational gebaute, öffentliche Tankstellen.

Der Vorteil dieser Zapfsäulen hat sich beim schnellen und einfachen Austausch älterer Zapfsäulen gezeigt, bei dem keine große bau- oder maschinentechnische Vorbereitung des Basisstandortes notwendig ist. Die Zapfsäulen der Serien ZSM und ZS unterscheiden sich nur durch ihr äußeres Design, wobei sie mit ihren Förderleistungen den Bereich von 50 bis 130 lit/min abdecken.




Technische Eigenschaften:

Pumpenleistung: 45, 75, 130 l/min

Medium: Benzin ( DIN 51600, DIN EN 228) Ethanolmischung ( DIN 51625 ), Diesel ( DIN EN 590 ), Biodiesel ( DIN 51606 ), Autogas LPG-GPL

Betriebsbedingungen: -30 bis +40 C

Messfehlertoleranz: +/-0,25% ( MID +/-0,5%)

Euro-Design-Gehäuse

Hydraulik: Monoblock MB80 für Abgaben 45, 75 und 130l/min, Vier-Kolben-Durchflussmesser mit integriertem Pulsgenerator in der Ausführung KM 250 (45l/min), KMO (75l/min) und KMI (130l/min)

Zapfschläuche und -pistolen: Elaflex

Elektroantrieb: Elektromotor 0,75 kw EExe II T1, T2, T3

Rechner: Elektronischer S&B Rechner T-20 mit integriertem Netzteil, beziehungsweise Rechner der neuesten Generation T-30.

Interne Kommunikation CAN-BUS

Verbindung: RS 485/V11, T02, IFSF TCP/IP, IFSF-LON, FA Liter Impuls

Starkstrommodul: L3/2, L5/2 mit Kontrolle des Motorantriebs, der elektromagnetischen Ventile und der Lichtanzeige

Displays: LED (hintergrundbeleuchteter LCD) programmierbar für 17 Ziffern: • 6 Stellen für die Gesamtpreis-Anzeige • 6 Stellen für die die Anzeige der abgegebenen Kraftstoffmenge • 5 Stellen für die Anzeige des Einzelpreises

Die Zapfpistolenhalterung (Frontenbleche) und der Deckel des Hydraulik-Gehäuses sind aus gemustertem Edelstahl hergestellt

Ausführung: Saug-, Druck- oder kombinierte Systeme (Saug- und Drucksystem im selben Hydraulik-Gehäuse)

Optional:

Elektronische Steuerungseinheit TST Electronic Vareco plus für die Steuerung des aktiven ökologischen Gasrückführsystems in Ausführung mit oder ohne automatischem Überwachungssystem und Selbstkalibrierung

Automatische Temperaturkompensation

Tastatur für die Voreingabe des Betrags

Signallampen (rot oder grün)

Verriegelung der Zapfventile (Zapfpistolen)


Werden Sie unser Partner

Falls Sie auf der Suche nach Spitzenqualität und Spitzendienstleistungen sind.
Hier finden Sie alles für Ihre Tankstelle an einem Ort.

Kontaktieren Sie uns